Die Ausbildung Führerschein mit 17 Kosten Links Kontakt Impressum

Die Ausbildung

Kosten

Führerschein mit 17

In immer mehr Bundesländern können Jugendliche schon mit 17 Jahren den Führerschein machen - vorausgesetzt die Eltern sind einverstanden und der Wohnort liegt in einem Bundesland, das am Modellprojekt "Begleitetes Fahren" teilnimmt. Nach bestandener Führerscheinprüfung erhalten sie eine Prüfbescheinigung und dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen fahren. Ziel des begleiteten Fahrens ist es, jungen Fahranfängern durch einen erfahrenen Begleiter vorausschauendes Fahren zu lehren und so die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Rechtliche Regeln:

Begleitpersonen werden auf der Prüfbescheinigung eingetragen. Fährt der Jugendliche allein oder mit einem anderen Beifahrer, wird die Fahrerlaubnis widerrufen. Hinzu kommen ein Bußgeld und Punkte in Flensburg.Als Beifahrer müssen Sie mindestens 30 Jahre alt sein, seit fünf Jahren den Führerschein und nicht mehr als drei Punkte in Flensburg haben.

Das begleitete Fahren ist mit jedem Auto möglich. Klären Sie die versicherungsrechtlichen Konditionen.

Für Fahrer gilt die 0,0-Promille-Grenze. Alle Vorschriften können je nach Bundesland variieren - informieren Sie sich bei der Landesverkehrswacht.

Als Beifahrer sind Sie kein Ersatzfahrlehrer.
Greifen Sie nicht ins Lenkrad.Seien Sie einfach nur da. Allein die Anwesenheit einer älteren und erfahrenen Person wirkt sich beruhigend aus und vermittelt Sicherheit.

In komplexen Situationen können Sie zu einer emotionalen Entlastung beitragen. Der Fahranfänger reagiert ruhiger.

Sie erkennen gefährliche Situationen viel früher und können zu vorausschauendem Fahren motivieren.Besuchen Sie eine Einweisungsveranstaltung - beispielsweise bei der Landesverkehrswacht.